Die Nord-Tour-Teil 6

Eigentlich wollten wir ja einen Abstecher auf die Hallig Nordstrand machen. Der Stellplatz liegt aber irgendwie im „Off“ und dafür dann die Gebühr einzahlen? Wir überlegten kurz und schauten uns im Netz mehrere Bilder der Umgebung an. Diese schien in etwa so zu sein, wie die, durch die wir jetzt die letzten Tage gereist waren.„Die Nord-Tour-Teil 6“ weiterlesen

Die Nord-Tour-Teil 5

Wir stehen jetzt in Bredstedt (NF: Bräist ) auf einem abgeteilten Stellplatz für 4 Mobile vor einem Freibad. Es gäbe Strom, aber den brauchen wir nicht – sonst gibt der Stellplatz nicht viel her. Warum erzähle ich das? Weil wir gegen 14 Uhr hier waren und um 1630 bereits das vierte Mobil wieder weiterziehen musste, weil„Die Nord-Tour-Teil 5“ weiterlesen

Die Nord-Tour-Teil 4

Zappzarapp… Schon ist Donnerstag und weiter geht´s. Die Morgen-Routine ist gefestigt und nicht weiter erwähnenswert. Wobei es natürlich schick ist, die morgendliche Runde am Strand zu machen. In Ruhe machten wir das Mobil reiseklar, entsorgten, zahlten unsere offene Rechnung an der Camping Rezeption und fuhren gen Norden. Da in Tinnum ein großer Hagebau-Markt ansässig ist,„Die Nord-Tour-Teil 4“ weiterlesen

Die Nord-Tour-Teil 3

Zum Start ein paar Bilder von der Odde, die Kate gemacht hat: Die Sonne nahm weiter ihren Lauf, um erst hinter den Dünen und dann auch hinter dem Meer zu verschwinden… Der Tag heute begann, wie der gestrige endete: entspannt… Die Wettervorhersage kündigte einen kühlen und windigen, aber sonnigen Mittwoch an. Wir hatten uns für„Die Nord-Tour-Teil 3“ weiterlesen

Die Nord – Tour – Teil 2

Wir starteten gegen späten Vormittag in Richtung Grenzübergang nach DK. Der Grenzübergang „Rudböl“ ist vermutlich zu klein – dementsprechend waren hier auch keine Grenzbeamte, die die „stichpunktartigen“ PCR-Tests durchführten. An den größeren Übergängen wie Krusa kann man kostenlos – freiwillig – einen Test durchführen lassen. Uns passte es ganz gut, dass wir keinen Kontakt mit„Die Nord – Tour – Teil 2“ weiterlesen

Die Nord-Tour Teil 1

Ja, ich weiß….ich habe den Blog vernachlässigt! Aber ihr kennt das vielleicht auch: Man nimmt sich etwas vor, es kommt etwas dazwischen, man schiebt es nach hinten, man vergisst es, man erinnert sich an die offene Aufgabe, etwas kommt etwas dazwischen, man schiebt es nach erneut nach hinten. Zu berichten gäbe es jedoch noch einiges„Die Nord-Tour Teil 1“ weiterlesen

Dinkelsbühl / Rothenburg o.d.T

Wir verkürzten spontan unseren ursprünglichen Plan fast eine Woche auf der „Romantischen Straße“ zu fahren. 2 Faktoren waren kamen dafür zusammen: 1. Die Wetterprognose der nächsten Tage versprach eine „Hitzewelle“ und 2. unsere Freunde und ehemaligen Wassersportkameraden Silke und Jens meinten, dass wenn wir auf eine „Elli-Tour“ (Spritztour mit der Lotus Elise) in die Nähe„Dinkelsbühl / Rothenburg o.d.T“ weiterlesen

Bayreuth, Speikern, Weißenburg

Die Nacht in Hof war ganz ok. Ab 6 Uhr wurde es durch vorbeifahrende LKW und PKW lauter – aber das war eigentlich auch egal, da unser Boiler ab 0630 Uhr das Duschwasser bereit hält. Unser Ziel – für eine kurze Stippvisite gegen Mittag – sollte Bayreuth sein. Leider war ein Großteil der Innenstadt nicht„Bayreuth, Speikern, Weißenburg“ weiterlesen

Plauen – Mödlareuth – Hof

Am Abend fing es an unserem verlassenen Wanderparkplatz zu regnen an und wir genossen die Ruhe – es war gespenstisch bis weit in den nächsten Sonnenaufgang hinein. Es kam kein Auto, es gab kein Vogelgezwitscher oder ähnliche Geräusche… Als wir am nächsten Morgen aufwachten, waren wir vom Nebel eingehüllt, der sich nur langsam lichtete. Unser„Plauen – Mödlareuth – Hof“ weiterlesen

Der Topas-Felsen / Schneckenstein

„Nach einer, naja, nicht ganz so ruhigen Nacht…“ – Wilfried Erdmann in „Allein gegen den Wind“ sind wir früh aufgestanden und verließen nach dem Frühstück und anschließender Ver-/Entsorgung den Campingplatz. Die Nacht war die Hölle… Aus dem Live Konzert auf dem Platz entwickelte sich ab 23 Uhr ein „Rudel-Singen“ und kippte ab 1 Uhr in„Der Topas-Felsen / Schneckenstein“ weiterlesen